Die letzten Tage meines Vaters

Die letzten Tage meines VatersEbenfalls von Prof. Dombrady kommentiert und übersetzt, stellt das „Sterbetagebuch“ des Zen-Meisters Issa ebenso wie die „Reisetagebücher“ von Bashô einen wichtigen Teil der klassischen Zen-Literatur dar. In äußerst berührender und überraschend moderner Sprache schildert Issa das mühsame Sterben seines Vaters und die Gefühle, die dieser Prozeß bei ihm auslöst. Neben dem Text finden sich Gedichte, Kalligraphien und Pinselzeichnungen, für die Issa ebenso berühmt war, wie Bashô oder Ryôkan.